Anzeige
Fauna Marin GmbH Amino Organic Tropic Marin Tropic Marin Coral Clean Korallen-Zucht Meerwasser24.de

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Goniastrea australensis


Profile

lexID:
2112 
AphiaID:
207460 
Scientific:
Goniastrea australensis 
German:
Großpolypige Steinkoralle 
English:
Stony Coral 
Category:
Stenkoraller - LPS 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Scleractinia (Order) > Merulinidae (Family) > Goniastrea (Genus) > australensis (Species) 
Initial determination:
(Milne Edwards & Haime, ), 1857 
Occurrence:
Lord Howe Island, Niue, the Kermadec Islands, Norfolk Island, Argentina, Australien, Barriärrevet, Filippinerna, Franska Polynesien, Indonesien, Japan, Nya Kaledonien, Palau, Pitcairnöarna, Taiwan 
Size:
bis zu 25cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
Plankton, Zooxanthellen / Ljus 
Tank:
~ 150 Liter 
Difficulty:
3 - Ganska enkel 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-05-09 00:51:44 

Husbandry

(Milne-Edwards & Haime, 1857)

Infos from AIMS Website: Characters: Colonies are submassive or encrusting, and meandroid, with sinuous valleys. Columella centres and paliform lobes are well developed. Colour: Very variable but usually a uniform dull green or brown or with walls and valley floors of contrasting dull or bright colours. For more Infos click to the Link to AIMS.



Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

robertbaur am 12.09.09#2
Anmerkung von Chrysokoll zum Bild und Tier.

Goniastrea. Eine G. pectinata oder doch eine G. australensis (wie von Mrutzek Meeresaquaristik gekauft)? Beschreibung aus AIMS zu G. australensis:

Aussehen: Kolonien sind submassiv oder inkrustierend und meandroid, mit gewundenen Täler. Columella und pali-Lappen sind gut entwickelt. Farbe: Sehr unterschiedlich, aber in der Regel ein einheitliches mattes grün oder braun oder mit Wällen und Tälern von kontrastierenden mattem oder glänzenden Farben. Ähnliche Arten: Goniastrea australensis ist der einzige voll meandroide Goniastrea. Unterwasser kann es schwierig sein sie von Platygyra lamellina zu unterscheiden, aber die Skelette sind leicht an ihren gut entwickelten Columella und pali-Lappen zu unterscheiden. Submeandroide Kolonien ähneln Goniastrea pectinata. Lebensraum: Flaches oder klares Wasser.

Beschreibung aus AIMS zu G. pectinata: Aussehen: Kolonien sind submassiv oder krustig wachsend. Coralliten sind cerioid bis submeandroid. Letztere haben in der Regel weniger als vier Zentren. Die Wände sind dick, paliform Lappen sind gut entwickelt. Farbe: Gewöhnlich hellbraun oder rosa, können auch dunkelbraun sein im tiefen oder trübem Wasser. Ähnliche Arten: Goniastrea edwardsi, die deutlich kleiner corallites und G. australensis welche Täler ähnlicher Breite hat aber in der Regel voll meandroid ist. Beide Beschreibungen von mir übersetzt.
Chrysokoll am 25.08.09#1
Das Gezeigte Foto von Reefermadnes zeigt eine Untypische Kolonie. Normalerweise sind Kolonien von Goniastrea australensis submassive oder inkrustierend dabei aber meandroid, mit gewundenen Täler.
Goniastrea australensis ist die einzige voll meandroide Goniastrea. Kann leicht mit Platygyra lamellina verwechselt werden1
2 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Goniastrea australensis

Last comment in the discussion about Goniastrea australensis


Vad är detta?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.