Anzeige
Fauna Marin GmbH Riff-Fische-des-Korallendreiecks Tropic Marin Zootonic Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Galaxea sp.


Profile

lexID:
4392 
AphiaID:
 
Scientific:
Galaxea sp. 
German:
großpolypige Steinkoralle 
English:
Stony Coral 
Category:
Stenkoraller - LPS 
Family tree:
(Kingdom) > (Phylum) > (Class) > (Order) > (Family) > Galaxea (Genus) > sp. (Species) 
Occurrence:
Indonesien, Södra Stilla Havet 
Size:
bis zu 25cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
fytoplankton, Plankton, zooplankton, Zooxanthellen / Ljus 
Tank:
~ 200 Liter 
Difficulty:
3 - Ganska enkel 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2012-05-16 07:24:25 

Husbandry

Characters: Colonies are up to 30 cm across and consist of irregular branches composed of irregularly fused corallites which vary in size. Larger corallites have three cycles of septa. Primary septa almost reach the corallite centre where they plunge vertically. Third cycle septa are short. Septa are not as exsert as in other Galaxea species. There is no columella. Two subequal cycles of costae extend down the outer wall of all corallites, becoming submerged in the coenosteum. The surface of main branches is composed of smooth coenosteum. Tentacles are extended day and night.



Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

TheYear2525 am 23.07.17#3
Ich frage mich gerade, ob man die Galaxea als Indikator für Nesselgift im Becken benutzen kann. Mir scheint, dass sie bei geringer Belastung ihre Kampftentakeln einfährt. Das ist nämlich jüngst passiert als ich gemerkt hatte, dass sich mir manche Montipora auflöst, auch, oder gerade frisch eingesetzte, und mein Glasrosenbestand sein bisheriges Maxiumum erreicht hat. Nachdem alle sonstigen Wasserparamerter fein waren, habe ich Nesselgift im Wasser gemutmaßt. Hab dann die Glasrosen behandelt, Aktivkohlefilterung angeworfen die ich sonst nie benutze - ein Fehler, wie mir scheint - und 2-3 Tage später steht da eine Galaxea ohne Kampftentakeln.

Die Galaxea scheint sehr empfindlich gegenüber Dinoflagellaten zu sein. Nun ist Dinoflagellat natürlich nicht gleich Dinoflagellat, sie ist Die einzige Koralle, die bei *meiner* D-Plage schnell und unwiederbringlich eingegangen ist. Die anderne Korallen sind viel langsamer rückwärts gewachsen. Mit einer ausnahme, deren name ich grad nicht weiß, die hat sich von den Dinos nicht beeindrucken lassen. Ganz im Gegenteil. Ich könnte mir vorstellen, dass das was mit der Oberfläche der Koralle zu tun hat, genauer gesagt mit verm Verhältnis von Volumen zu Oberfläche. Die Galaxea ist ja sehr stark verzweigt. Blastomussas hat es weniger angegriffen, die sind auch weit weniger verzweigt und diese Koralle, die sogar von den Dinos profitiert hat, hatte eher eine glatte, Hirnkorallenartige Oberfläche. Würde jedenfalls auch Sinn ergeben.

Was das Futter angeht...ich habe mal versucht sie direkt zu füttern, wo korallen mit ähnlich großen Polypen alles gierig wegmampfen, schmeißt die Galaxea entweder alles ab mindestens der Größe von Artemianauplien gleich weg, oder frisst es und spuckt es wieder aus (Granulatfutter). Ich weiß nicht, ob ich eine komische Galaxea habe oder ob die generell einfach eher mikroskopisches Zeug fressen. Wobei man halt anmerken muss, dass sie das Granulatfutter tatsächlich erstmal gegessen hatte.
Urbos am 06.03.14#2
Ich pflege dieses Tier jezt (März 2014) seit einem Jahr. Ich konnte es bis jetzt auch nicht so richtig in dem Meerwasserlexikon finden, aber dier Eintrag ist genau richtig. Es wächst deutlich besser als beispielsweise meine Euphyllia und ist sehr regenerationsfreudig (ich habe beim umräumen mehrmals einen Polypen beschädigt. Wächst sehr kugelförmig.
Muelly am 08.09.13#1
Diese Galaxea benötigt bei mir sehr viel Licht und relativ starke Strömung, die auch gern direkt sein darf. Deshalb habe ich die Koralle vor längerer Zeit umgesetzt.Am alten Standort mit wenig Strömung und geringen Lichtverhältnissen,stagnierte ihre Entwicklung.Nach dem Umsetzen entwickelte sich die Galaxea sehr gut und wuchs zusehens.
Ansonsten ist die Galaxea absolut pflegeleicht.Sie wird von mir nicht extra gefüttert.Bemerkenswert sind ihre sehr langen Kampftentakeln, die sie ausgiebig ausfährt.An den Enden der Polypen und auch an den Kampftentakeln sind kleine , grüne "Leuchtpunkte" zu erkennen.
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Galaxea sp.

Last comment in the discussion about Galaxea sp.


Vad är detta?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.