Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Haltungserfahrungen zu Centropyge eibli

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Centropyge eibli in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Centropyge eibli zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Centropyge eibli haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Centropyge eibli

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

am 16.05.05#1
Eastern Indian Ocean, Indonesia, Cocos-Keelings & Christmas Island, Maldives; 11 cm;
common Close to C.flavissima and C.vrolikii and often hybridize with them; a similar surgeonfish
( Acanthurus tristis) will mimic this angelfish; orange lines variable in number and color;
easy to keep; a very similar but distinct species occurs in Rowley Shoals, off Western Australia
am 22.10.06#2
Super schöner Zwergkeiser der bei mir absolut nicht an niederen Tieren zupft. Speziell direkt unter der Beleuchtung ist dieser Fisch ein sehr schön. Frisst bei mir sämtliches Ersatzfutter geht auch an Bananen und Salat und falls mal irgendwo Algen gedeihen frisst er auch die.
am 28.06.08#3
Sehr schönes, pflegeleichtes Tier.
Zupfte nur in der Eingewöhnungszeit an Polypen, nimmt jegliches Futter zu sich.
Schwimmt schön durch den gesamten Riffaufbau, das I-Tüpfelchen in meinem Becken.
am 10.01.09#4
Dieser Zwergkeiser wurde mir als Nachzucht verkauft, was er aber leider nicht war.
Hat sich aber nach einer längerren eingewöhnungsphase nun aber doch gut ins becken eingebracht. Geht bei mir aber ausschließlich an weichkorallen und frist die Polypen ab. Frost oder Flockenfutter nimmt er garnicht an er ernährt sich anscheinend ausschließlich von den Weichkorallen und dem was so auf und im LS lebt.
Ansonsten kaum scheu und ein echter Blickfang
am 28.09.10#5
Ich habe jetzt seid 4 Wochen diesen hübschen Burschen in meinen Becken. Hat von Anfang an jedes Futter angenommen, verträgt sich auch mit den ganzen Beckeninsassen. Ist die meiste Zeit in Aufbau versteckt. Ich habe vor einer Woche ein bar Montipora und Favia Ableger bekommen und diese hat er Leider zum Fressen gerne. Ich hoffe er hört damit auf sonst muß ich ihn aus dem Becken fangen.
am 02.06.11#6
Das Tier ist eine absolute Bereicherung im meinem Anthias-Becken. Es hat wunderschöne Farben und sehr pflegeleicht. Der einzige negative Punkt ist, daß er neuen Bewohnern gegenüber sehr skeptisch ist, ja sogar sehr aggressiv ist. So hat er ein Pärchen Phaelena-Grundel regelrecht ins Überlaufbecken gejagt. Ein weiterer Versuch verlief ebenfalls erfolglos. Jetzt überlege ich tatsächlich, den wunderbaren Zwergkaiser aus dem Becken zu entfernen.
am 25.01.12#7
Ist wirklich ein niedlicher geselle, schade ist nur das er an Weichkorallen,LPS und sogar an Krustenanemonen pickt und diese so behelligte das sie sich garnicht mehr öffneten,Kenyabäumchen hat er innerhalb einer woche ausgerottet!!!
Jetz habe ich ihn ins 500l Anemonenbecken umgesiedelt wo er sich einschränken muß am Lebendgestein zu picken:)

Fazit ,er gehört nicht in intakte Riffbecken!
am 24.11.12#8
Wunderschönes Tier, dass bei mir nur ganz vereinzelt mal an einer Koralle pickt - frißt ansonsten fast alles ausser Flocken, ganz besonders liebt er Bananen ;-)
am 18.11.16#9
Ich halte diesen wunderschönen Zwergkaiser schon bald 2 Jahre. Er pickt den ganzen Tag über an dem Gestein und ab und an auch mal an einer Koralle, ohne ihr dabei sichtlichen Schaden zu zufügen. Dabei schaut er sich alles erst ganz genau an bevor er es aufpickt. Er frisst bei mir Frostfutter und Futterpellets, Flocken mögen alle Fische bei mir nicht so gerne. Habe ihn damals eingesetzt, da ich irgendwo gelesen hatte, dass sie auch Planarien fressen (braune mit kl. roten Punkt). Zumindest waren bei mir nach 3 Tagen kaum noch welche vorhanden und nach einer Woche war ich sie los!
Er verträgt sich gut mit den anderen und wenn gibt es nur mit dem Centropyge argi mal kurz Streit.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Centropyge eibli in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Centropyge eibli zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Centropyge eibli haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Centropyge eibli