Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Phytonic Tropic Marin Meerwasser24.de Riff-Fische-des-Korallendreiecks

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Salarias obscurus


Profile

lexID:
3037 
AphiaID:
278374 
Scientific:
Salarias obscurus 
German:
Schleimfisch 
English:
Salarias Obscurus 
Category:
- Blennider / Slemfiskar 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Blenniidae (Family) > Salarias (Genus) > obscurus (Species) 
Initial determination:
Bath, 1992 
Occurrence:
Papua, Borneo, Filippinerna, Indonesien, Malaysia 
Sea depth:
0 - 6 Meter 
Size:
bis zu 13cm 
Temperature:
23°C - 27°C 
Food:
Aquatic plant, Alger 
Tank:
~ 300 Liter 
Difficulty:
5 - Svår 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-12-12 16:34:35 

Husbandry

Salarias obscurus Bath, 1992

Oviparous. Eggs are demersal and adhesive.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Blenniidae (Family) > Salariinae (Subfamily) > Salarias (Genus) > Salarias obscurus (Species)

External links

  1. Fishbase (multi)



Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

Theo60 am 12.12.19#4
Vorsicht bei der Besatzauswahl mit diesem Fisch!
Grundelarten oder „ähnlich aussehende Fische“ werden vom Salarias Obscurus angegriffen.
Vor ca 2 Wochen erwarb ich diesen und eine Cryptocentrus cinctus Grundel mit Knallkrebs bei einem Fachhändler in Köln (kein Zoomarkt). Die Grundel verschwand zweimal im Ablaufschacht für mehrere Tage. Seit gestern weiß ich warum. Der Salarias hat die Grundel unerbittlich verfolgt und ständig angegriffen. Die Fluchtmöglichkeit in den Schacht hatte ich leider mit einem Stück Filterschwamm versperrt.
Der Blenny hat der Grundel die Flossen zerfetzt und sie solange gejagt bis sie nicht mehr konnte. Dies hat ca 1 Stunde gedauert. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Dass „Neuankömmlinge“ nicht freundlich begrüßt werden ist ja normal, das legt sich aber meist nach kurzer Zeit. Dieses Verhalten trifft laut Internet auch auf andere Salarias-Arten zu. Es war bisher der Lieblingsfisch meiner Frau, jetzt nicht mehr.
Ansonsten kann ich mich den anderen Haltern nur anschließen, ein sehr interessanter Fisch.
Beckengröße: 500l 160cm breit.
Arny88 am 13.01.15#3
Dieser wirklich absolut interessante Schleimfisch hat es mir damals schon im Zoogeschäft angetan, als ich hin entdeckt hatte. Nach dem er mir 2 Wochen lang immer wieder durch den Kopf ging und ich mich über hin erkundigt hatte, habe ich ihn da rausgeholt und ein neues Zuhause geschenkt.
Anfangs in einem 250 l Becken hat er sich problemlos eingelebt, als wenn er schon immer da war. Absolut friedlich allen anderen gegenüber. Sitzt gerne überall wo es hoch ist und beobachtet das ganze Becken, schläft versteckt in seiner Höhle, wo er auch Tagsüber gerne mal sauber macht. Dieser Kerl hat keine Scheu vor irgendwas, nichts kann ihn beeindrucken, zeigt keine Angst. Man kann ihn fast streicheln. Leider ist sein Mut so groß, dass er mich gerne mal anzupft wenn ich im Aquarium rumbastel. Es tut kein bißchen weh aber ich erschrecke mich oftmals, da er aus dem Hinterhalt angeschlichen kommt. Überaus fesselnd ihn zu beobachten, was er auch gerne macht, so dass man mit ihm oft Auge an Auge steht. Ich liebe ihn einfach und würde ihn niemals hergeben!!!


Nicht nur sein Verhalten ist besonders, auch sein Aussehen ist fantastisch und wunderschön. Wird bei Gefahr oder unwohlsein fast weiß/durchsichtig. Frisst fast alles, am liebsten Artemien, Mysis, Krill und rote Mückelaven. Natürlich auch gerne Algen, aber nur Aufwuchs die noch nicht genug fresshemmende Stoffe gebildet haben. Zupft gerne am Lebendgestein rum und kuschelt auch gerne mit Korallen und scheint nicht emfindlich gegen Nesselgift zu sein.

Ich kann diesen Fisch nur wärmstens Empfehlen
cappuci am 02.10.11#2
Ich halte diesen Fisch seit einem Jahr. Anfangs war er sehr verschreckt und hat sich eigentlich bei Annäherung sofort in eine Höhle verzogen. Seit einigen Monaten beobachtet er die Umgebung von höheren Stellen aus.
Haltung würde ich als eher einfach bezeichnen. Frisst Algen von Scheibe (viele Knutschflecken) und Gestein manchmal sieht man ihn auch am Bodengrund. Auch Frostfutter und Granulat wurde nach einiger Zeit angenommen.
Ist der einzige Fisch der von meinen Zwergkaisern im Aqaurium alle Rechte eingeräumt bekam.
Eine Attraktion für alle Besucher durch sein Aussehen und seine schwebende Fortbewegung.
4 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Salarias obscurus

Last comment in the discussion about Salarias obscurus