Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Gramma loreto Feabborre


Profile

lexID:
437 
Scientific:
Gramma loreto 
German:
Königs-Feenbarsch 
English:
Fairy Basslet, Royal Gramma 
Category:
- Grammas 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Grammatidae (Family) > Gramma (Genus) > loreto (Species) 
Initial determination:
Poey, 1868 
Occurrence:
Venezuela, Guatemala, Columbia, the Netherlands Antilles, Costa Rica, Jamaica, Sint Eustatius and Saba, Haiti, Cuba, Panama, Guadeloupe, Saint Martin / Sint Maarten, Barbados, Puerto Rico, Anguilla, Antigua och Barbuda, Aruba, Bahamas, Belize, Bermuda, Bolivia, Brittiska Jungfruöarna, Caymanöarna, Curacao, Dominica, Dominikanska Republiken, Grenada, Honduras, Isole Turks e Caicos, Karibien, Martinique, Mexicanska golfen, Montserrat, Nicaragua, St Kitts och Nevis, St Vincent och Grenadinerna, St. Lucia, Sydamerika , Trinidad och Tobago, USA, Virgin Islands, U.S. 
Sea depth:
1 - 60 Meter 
Size:
8 cm - 10 cm 
Temperature:
22°C - 27°C 
Food:
Frozen food (small sorts), Amphipods, Fish eggs, Coral spawn, Copepods, Artemia, Daphnia salina, Flingfoder, Frysfoder (Större storlek), Krill, Lobster ägg, Mysis, zooplankton 
Tank:
~ 300 Liter 
Difficulty:
3 - Ganska enkel 
Offspring:
Easy to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-10-28 12:58:09 

Captive breeding / propagation

Gramma loreto is easy to breed. There are offspring in the trade available. If you are interested in Gramma loreto, please contact us at Your dealer for a progeny instead of a wildcat. You help to protect the natural stocks.

Husbandry

Gramma loreto kan vara mycket svår att skilja från Gramma brasiliensis, där G brasiliensis saknar strecket utanför ögat. Det är en lättskött fisk som passar bra för sällskapsakvariet. Ibland kan den hota mindre fiskar, men angriper aldrig. G loreto är annars lättskött och kan hanteras i grupper upp till ca 4 fiskar. Man ska bara ha jämna antal fiskar då de lätt bildar par. Det är viktigt att ha många gömställen i akvariet. I början kan den hoppa ur akvariet, speciellt när ljuset slås av.

Pictures

Commonly

7
2
2
2
2
2
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Richter am 31.07.19#15
Ich halte ein Pärchen in seit 1,5 Jahren in einem 175-Liter-Becken. Die Tiere sind super hübsch, wenig anfällig und sehr friedlich allen anderen Bewohnern gegenüber. Sie drohen sich ab und zu und auch dem Schleimfisch wird hier und da mit aufgerissenem Maul gedroht, wenn er mal wieder zu anhänglich ist.

Ich finde die angegebenen 300 Liter als absolutes Mindestmaß etwas überzogen, da die Fische sehr ruhig unterwegs sind. Ob man ein Paar unbedingt in 60 Litern halten muss, weiß ich nicht, aber mMn dürfte es ab 150 Litern gut gehen, sofern man sich beim restlichen Besatz einschränkt.

Was den Geschlechtsunterschied angeht, halte ich die Färbung der Afterflosse für ein ungeeignetes Merkmal. Meine Tiere balzen regelmäßig und bauen Nester. Ich gehe also fest davon aus, dass es sich um Männchen und Weibchen handelt. Die Afterflosse beider Tiere hat einen minimalen lilanen Streifen, es ist kein Unterschied zu erkennen. Will man ein Paar haben, sollte man sehr kleine Tiere einsetzen oder ein kleines und ein größeres Tier.

Und ein wichtiger Hinweis noch: Ich habe auf der Internetseite eines bekannten Aquaristikhändlers überdurchschnittlich viele Kommentare bei Gramma loreto gelesen, bei denen Käufer bemängelt haben, dass die Tiere tot angekommen sind oder nach wenigen Tagen gestorben sind. Mein Fazit wäre diesbezüglich, dass die Tiere den Versand nicht gut überstehen und man die Tiere lieber selbst im Laden kaufen sollte, um einen übermäßig langen Transport zu vermeiden.


Wieland56 am 28.10.18#14
Wir halten die Tiere jetzt seit 3 Monaten.
Sie sind friedlich, ruhig und ständig in Bewegung. Eines ist jedoch zu beobachten: Das größere Tier (wahrscheinlich das Männchen ) baut aus Drahtalgenstücken und Caulerpa-Spitzen ein Nest am Fuß einer Cladiella. Wenn ein Algenteil im Becken schwimmt so fängt er es ein und bringt es in den strömungsarmen teil der Koralle und befestigt es dort, ähnlich wie Vögel ein Nest bauen.
how1 am 05.11.17#13
Halte seit 6 Monaten ein Pärchen, sehr schön anzusehen und normalerweise friedlich.Sie sind gleich ans Futter gegangen und waren die meiste Zeit zu sehen. Habe vor einem Monat 2 kleine Chromis viridis eingesetzt und der kleinere Gramma hat sie 2 Tage gejagt, dann war wieder alles ruhig. Gestern habe ich einen kleinen Chrysiptera hemicyanea dazu gegeben und das Spiel ging von Neuem los, abwarten wie lange es dieses Mal dauert?
15 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Gramma loreto

Last comment in the discussion about Gramma loreto