Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic Tropic Marin Professionell Lab

Aiptasia sp.01

Aiptasia sp.01is commonly referred to as Aiptasia. Difficulty in the aquarium: 1 - Mycket enkel. A aquarium size of at least 50 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber Marko.Meinzer




Uploaded by Marko.Meinzer.

Image detail


Profile

lexID:
5454 
AphiaID:
 
Scientific:
Aiptasia sp.01 
German:
Glasrose 
English:
Aiptasia 
Category:
Anemoner 
Family tree:
(Kingdom) > (Phylum) > (Class) > (Order) > (Family) > Aiptasia (Genus) > sp.01 (Species) 
Size:
bis zu 2cm 
Temperature:
~ 28°C 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
1 - Mycket enkel 
Offspring:
None 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-10-15 16:11:27 

Info

Diese Anemone zeigt eine Aquarienaufnahme (kommt aus dem lebenden Stein) und wurde eingestellt zur ID.
Erste Meinungen gingen bereits hier in Richtung Aiptasia sp. oder Aiptasia couchii.
Zur Sicherheit wurde Dr. Dirk Schorries von http://actiniaria.com/ befragt.

Hier seine Antwort.
Okay, nun aber zu Eurer Seeanemone, natürlich unter Vorbehalt da Karen der Taxonom ist. Das die Seeanemone Zooxanthellen oder andere Endosymbionten hat steht außer Frage. Eine Anthopleura oder Bunodactis (eigentlich müßte sie Gyractis heißen) glaube ich allerdings kaum. Wichtig wäre dazu ein Photo der Art von der Seite. In einem unserer paper von 2011 (beigefügt) siehst Du auch Seitenaufnahmen von Anthopleura, diese sehen bei Bunodactis ebenso aus. Ich vermute allerdings, dass Eure Seeanemone sie nicht hat, zudem ist die Färbung anders und die Anzahl an Tentakeln deutlich unterschiedlich. - Die wichtigste Frage für mich wäre allerdings die Wassertemperatur, kannst Du dazu was sagen? Schaue Dir mal das Photo im Anhang an. Ich habe es Dir in Original-Größe beigefügt. Wenn es sich um ein Tropen-Aquarium handelt, wäre es möglich, dass es eine Aiptasia-Art ist, die sind jedoch laut Karen nicht zu bestimmen.
Zitat Ende.

Grundsätzlich sind Glasrosen (Aiptasien) in Riffaquarien wenig, oder besser gesagt, an sich gar nicht erwünscht. Sie neigen dazu sich zum Teil unkontrolliert zu vermehren und andere Blumentiere zu vernesseln. Oft löst man erst mit der Bekämpfung der Plage die starke Vermehrung aus.

Wie man hier sehr schön sieht sehen Aiptasia Arten doch auch sehr unterschiedlich aus und sie so gut wie nicht genau zu bestimmen.


External links

  1. Actniaria by Karen & Nadya Sanamyan (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Video zur Bekämpfung von Aiptasien (en). Abgerufen am 10.06.2021.

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

am 06.06.21#3
Ich habe ein Video zur Bekämpfung von Aiptasien gemacht
www.youtube.com
am 27.03.15#2
der Körperdurchmesser, also ohne die Tentakeln betragt ca. 5 cm wenn sie komplett offen im Wasser steht. Die Tentakel sind etwas klebrig, aber lassen bei Rückzug die Pipette, oder den Finger los. Ich habe sie schon mit Artemia Frostfutter gefüttert, welches sie sofort in sich verschlungen hat, und Ihren Körper dick aufpumpte, das hielt allerdings nicht lange an nach ca. 1 Minute steht sie sofort wieder offen da.
am 27.03.15#1
hallo,
meine Anemone habe ich ohne Lebendgestein in mein Becken gesetzt, sie hat eigentlich eine eher ins tief violette Verfärbung, ich werde mal versuchen eine Seitenaufnahme zu machen, denn sie ist wirklich eine sehr schöne Anemone. sie reagiert sofort, wenn ich mit der Pipette sie etwas berühre, sie schlingt ihre Fangarme um die Pipette, meine Beckentemperatur beträgt 24,5 Grad, und sie sitzt unten im Sand ca. 60 cm unter LED Beleuchtung, und scheint sich an diesem Platz mit mäßiger indirekter Strömung sehr wohl zu fühlen.
3 husbandary tips from our users available
Show all and discuss

Vad är detta?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.