Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Mithraculus sculptus

Mithraculus sculptus wird umgangssprachlich oft als Grüne Spinnenkrabbe bezeichnet. Die Haltung gilt als einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Profile

lexID:
818 
Scientific:
Mithraculus sculptus 
German:
Grüne Spinnenkrabbe 
English:
Emerald Mythrax Crab, Green Clinging Crab, Green Emerald Crab 
Category:
Krabbor 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Malacostraca (Class) > Decapoda (Order) > Mithracidae (Family) > Mithraculus (Genus) > sculptus (Species) 
Initial determination:
(Lamarck, ), 1818 
Occurrence:
Columbia, Panama, Bahamas, Belize, Brasilien, Florida, Karibien, Mexicanska golfen, Trinidad och Tobago, Västra Atlanten, Virgin Islands, U.S. 
Sea depth:
0 - 55 Meter 
Size:
3 cm - 4 cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
Alger, Artemia, Frysfoder (Större storlek) 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
2 - Enkel 
Offspring:
Possible to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-01-14 08:53:20 

Captive breeding / propagation

The offspring of Mithraculus sculptus are possible. Unfortunately, the number of offspring is not large enough to cover the demand of the trade. If you are interested in Mithraculus sculptus, please ask your dealer for offspring. If you already own Mithraculus sculptus, try breeding yourself. This will help to improve the availability of offspring in the trade and to conserve natural stocks.

Husbandry

(Lamarck, 1818)

Synonyms:
Maia sculptus Lamarck, 1818
Mithraculus coronatus White, 1847
Mithrax minutus Saussure, 1858

Pictures

Larva

1

Commonly

3
2
2
2
2
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Brachii am 06.05.19#13
Äußerst friedliches Tier.
Gelegentlich sieht man es auch tagsüber wandern, permanent mit dem vertilgen von Algen beschäftigt.
Ich habe vor kurzem Nori-Algen für meine Zwergkaiserfische in das Becken getan.
Die Krabbe zeigte größeres Interesse an den Nori-Algen.
kosirina am 14.01.18#12
Diese Krabbe ist der ideale Kugelalgenvernichter! Wir haben sie gekauft, weil unser 30 Liter-Nano-Becken übersäht war mit Kugelalgen und wir hier im Lexikon und in dem Buch "Plagegeister im Riffaquarium" gelesen haben, dass sie Kugelalgen fressen sollen. Ich bin völlig überrascht, mit so einem Erfolg habe ich gar nicht gerechnet! Wir haben sie vor ca. 2-3 Monaten gekauft und sofort nach dem Einsetzten fing sie an, die Algen zu fressen. Man konnte jeden Tag sehen, wie die Kugeln weniger wurden und heute ist nicht eine einzige mehr da! Jetzt zupft sie an den Drahtalgen, nimmt aber auch Frostfutter von der Pinzette und versucht mit rudernden Armen Flockenfutter zu fangen. An Korallen ist sie bisher nicht gegangen. Ich kann diese Krabbe jedem empfehlen, der ein Problem mit Kugelalgen hat!
Schoschana am 23.10.16#11
Ich halte seit 2 Monaten ein Pärchen und sie sind beide sehr zutraulich! Sie fressen alle Algenarten die ich habe, aber am liebsten Nori Algen und Bananen! Bei mir auch keine Übergriffe auf Anemonen oder Korallen. Das Männchen sitzt sehr gerne in den Xenien und nimmt diese in die Scheren und zieht sie durch und fährt sich dann über den Körper als würde es sich "eincremen".
Die beiden sind wirklich sehr interessante Tiere!
Ich kann von den beiden nur gutes sagen!
13 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Mithraculus sculptus

Last comment in the discussion about Mithraculus sculptus


Vad är detta?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.